ab 191,25 

0,76  / kg

ab 191,59 

0,77  / kg

ab 185,44 

0,74  / kg

ab 187,83 

0,75  / kg

 

Schüttsteine kaufen

Der Schüttstein – das Multitalent unter den Natursteinen

Sie möchten Sich über Schüttsteine informieren, bevor Sie Diese kaufen? Als Schüttsteine bezeichnet man Felsbrocken in den Körnungen 100 mm – 400 mm. Oft werden sie auch Bruchsteine genannt. Schüttsteine unterscheiden sich von den Gabionensteinen nur durch ihre Größe. Nach den Gabionensteinen sind sie die nächstgrößeren Natursteine.

Schüttsteine – wo können sie eingesetzt werden?

Schüttsteine sind naturbedingt eher ungleichmäßig geformt. Für den Einsatz in Gabionen (Drahtzäunen oder Drahtkörben) sind sie aufgrund ihrer Größe nur bedingt geeignet. Schüttsteine werden vor allem im Landschafts- und Gartenbau sowie im Wasserbau eingesetzt.

In Ihrem Garten können Sie die robusten Steine sehr gut verwenden, wenn Sie ein Hochbeet anlegen wollen oder Steinbeete hübsch gestalten möchten. Sie planen ein Gartenbiotop anzulegen? Auch hier sind Schüttsteine die ideale Wahl. Gerne werden die Steinbrocken auch eingesetzt, wenn es darum geht, Hänge oder Böschungen (z. B. Kellerfenster) zu befestigen. Auch als natürliche Randabgrenzung, zur Abgrenzung von Grundstücken oder als Spritzschutz rund um Ihr Haus sind Schüttsteine einsetzbar.

Im Wasserbau finden die Schüttsteine vor allem Verwendung zur Uferbefestigung von Flüssen, Bächen oder Teichen sowie zur Flussbettsanierung.

Was sind die Vorteile von Schüttsteinen?

Schüttsteine, insbesondere die Wasserbausteine, sind unempfindlich gegenüber Wasser und dessen chemische Einflüsse. Daher sind Schüttsteine die erste Wahl, wenn Wasser ins Spiel kommt, beispielsweise bei der Anlage eines Gartenteichs.

Des Weiteren sind Schüttsteine sehr frostbeständig und besitzen eine sehr hohe Druckfestigkeit. Das heißt, sie sind sehr robust und äußerst unempfindlich gegenüber mechanischer Belastung. Daher werden Schüttsteine auch sehr gerne zum Sichern von Hängen und Böschungen gekauft und verwendet.

Welche Arten von Schüttsteinen gibt es?

  • Der bräunliche Grauwacke Schüttstein zählt zu den Sandsteinen. Grauwacke bringt durch seine warmen Erdfarben Ruhe und Harmonie in Ihren Garten.
  • Die Schüttsteine in gelb-grauer Farbe zaubern mit ihrer warmen Farbe mediterranes Flair in Ihren Garten. Das Farbspiel der Natursteine bewegt sich zwischen verschiedenen Gelbnuancen und einigen grauen Effekten. Die poröse Oberfläche gibt dem Sandstein seinen unverwechselbaren Charakter.
  • Basalt Schüttsteine weisen eine hohe Dichte und Stabilität auf. Farblich changiert der Basalt zwischen Hellgrau und dunklem Anthrazit sowie Schwarz. Durch seine dunkle Farbe bringt der Basalt Schüttstein eine edle Note in Ihren Garten.
  • Die Wasserbausteine in den schönen Farbschattierungen Grau bis Blau sind ein Karbon-Quarzit-Gestein und eignen sich ideal für den Einsatz am Wasser.

Was sollte bei Schüttsteinen beachtet werden?

Schüttsteine und Wasserbausteine sind Natursteine. Das bedeutet, dass jeder Stein ein Unikat ist und kein Schüttstein dem anderen gleicht. Daher ist es ganz natürlich, wenn die Schüttseine farblich und auch größenbedingt von der Produktabbildung abweichen. Auch kann es sein, dass manche Natursteine Rostausblühungen haben oder nachträglich korrodieren. Dies ist durch die Eisenadern in den Gesteinen bedingt. Bekannt ist dies vor allem bei Kalkstein, Sandstein, Muschelkalk und Granit.

Wie berechnet man die Menge der benötigten Schüttsteine?

Sie sind sich nicht sicher, wie viele Schüttsteine Sie für Ihr Projekt benötigen? Dann nutzen Sie einfach unseren Mengenrechner. Diesen finden Sie bei der Produktbeschreibung der einzelnen Schüttsteine.